Sprechstundenübersicht

Schulaufgabenplan

Downloadcenter

 

 

 

 

 

Werksbesichtigung bei BMW in Regensburg

Im Rahmen ihrer Projektpräsentation hatten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c mit der Thematik "Verkehr und Elektromobilität" beschäftigt und ihre Mitschüler umfassend über diese Themen informiert. Daher war es nahe liegend, dieses Wissen am Ende des Schuljahres zusätzlich durch einen Besuch bei der BMW Group im Werk Regensburg zu vertiefen und zu erweitern.  

Dort erlebten die Klassen 9a und 9c die Automobilproduktion live und blickten hinter die Kulissen. Nach einem kurzen Überblick über Zahlen und Daten den Werks sowie einer Sicherheitseinweisung war die erste Station das Presswerk. Hier werden in Großpressen Stahl und Aluminium zu Fahrzeugkarosserieteilen wie Seitenrahmen, Türen, ... verarbeitet. Anschließend ging es in den Karosseriebau, wo die Einzelteile zu einer fertigen Karosserie zusammengeschweißt werden. Die Jugendlichen staunten sehr, dass nahezu alles vollständig automatisiert von Roboteranlagen erledigt wird. In der Lackiererei erhalten die Karosserien in Reinräumen, wieder vollautomatisch, Farbe, Schutz und Glanz. Zu guter Letzt beeindruckte die Gruppe, wie in der Montagehalle aus der Karosserie mit bis zu 23.000 Einzelteilen überwiegend in Handarbeit ein komplett ausgestattetes Auto entsteht, bei dem alle individuellen Kundenwünsche berücksichtigt sind. Nebenbei erfuhren die Jugendlichen, wie in einem so großen Werk neben der Wettbewerbsfähigkeit vor allem auf die Gesundheit der Mitarbeit sowie Nachhaltigkeit und Umweltschutz geachtet wird. Mancher Schüler konnten die Gelegenheit nutzen, um Kontakte zu BMW zu knüpfen und ein Praktikum in den Ferien zu organisieren.

                                                                                                                                                                                                                   Elisabeth Schneider