Sprechstundenübersicht

Schulaufgabenplan

Downloadcenter

Revolution Train macht Station in Nabburg

 Im Oktober 2017 durfte die Klasse 8c im Rahmen eines Drogenaufklärungsprogramms die Ausstellung des Revolution Trains besuchen. Der Revolution Train ist eine Initiative des Stiftungsfonds „Neues Tschechien“ und stellt ein Drogenpräventionsprogramm vor.

Die Ausstellung erstreckte sich über acht Waggons und führte durch die Geschichte einer Gruppe Jugendlicher, die mit unterschiedlichen Drogen in Kontakt kamen. Die Szenarien waren realistisch dargestellt und trafen den Zeitgeist der Schüler.

Die Jugendlichen des Films wurden zunächst mit legalen Drogen wie Zigaretten und Alkohol und später mit illegalen Drogen wie Cannabis bis hin zu Heroin konfrontiert. Immer wieder konnten dabei interaktive Schauplätze des Films besichtigt werden. Dort konnten sich die Schüler in die Rolle eines Abhängigen versetzen.

Vom harmlosen Barbesuch über den Autounfall bis hin zur Lebensweise einer stark drogenabhängigen Person – die Schauplätze verdeutlichten den Weg in die Sucht. Die Folgen von Drogenkonsum, nämlich Verhöre, Gerichtsverhandlungen und Freiheitsentzug konnten die Schüler hautnah erleben. Aber auch Wege aus der Abhängigkeit wurden den Schüler aufgezeigt.

Insgesamt war der Revolution Train ein gelungenes Projekt, das die Jugendlichen anspricht und vor den Folgen des Drogenkonsums warnt. Um die Nachhaltigkeit des Programms zu gewährleisten, wurde das Thema anschließend im Unterricht vertieft.

Jennifer Schlackl, StRefin